Pilgern

Der Jakobsweg im Barnim wird beschildert

Veröffentlicht am

Presseinformation der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. zum Jakobsweg Stettin – Bernau Ein Projekt der Europauniversität Viadrina befasste sich vor einigen Jahren mit der Erforschung und Wiederbelebung der alten Routen der Jakobspilger östlich und westlich der Oder. Daraus ging die Reaktivierung des Jakobsweges Frankfurt-Bernau hervor. In Zusammenarbeit mit dem Amt Gartz/Oder startete 2012 aber auch ein Projekt, […]

Pilgern

Pilgern auf der Via Imperii – unsere Vorbereitungen

Veröffentlicht am

2016 stellten wir uns die Frage, warum so viele Menschen auf dem Jakobsweg pilgern und ob das auch was für uns wäre. Also begannen wir zu recherchieren. Schnell wurde uns klar, es gibt DEN Jakobsweg überhaupt nicht. Jedoch ein abertausende Kilometer umfassendes Wegenetz von vielen Jakobswegen allein in Europa. Aha, da waren wir jetzt schon […]

Pilgern

Pilgern auf der Via Imperii-letzte Etappe: Krostitz-Leipzig (22km)

Veröffentlicht am

11.09.2017 Heute geht es auf die letzte Etappe. Die ersten Kilometer über Mutschlena bis Gottscheina heißt es erst einmal wieder, Asphalt treten. Aber wie bereits erwähnt, gehören schöne Wege nicht unbedingt zum Pilgern und da Jakobswege häufig alten Heeres- oder Handelsstraßen folgen, zeigt sich ein großer Teil auch heute noch als Straße. Die Landschaft ist […]

Pilgern

Pilgern auf der Via Imperii – Etappe 3: Buchholz-Treuenbrietzen (18km)

Veröffentlicht am
Treuenbrietzen Markt

04.09.2017 Ich habe gut geschlafen und fühle mich heute wieder besser. Für Sascha war die Nacht etwas unruhig. Er stand immer wieder auf und zog sich dickere Sachen an. Nach einem sehr reichhaltigen Frühstück und ausgiebigem Plausch mit dem Herbergsvater brechen wir gegen 10:30 Uhr in Richtung Treuenbrietzen auf. Zunächst müssen wir ein Stück die […]

Pilgern

Pilgern auf der Via Imperii – Etappe 2 : Saarmund-Buchholz (28km)

Veröffentlicht am

03.09.2017 Nachdem wir Saarmund verlassen haben, laufen wir Richtung Wildenbruch ein Stück durch schönen lichten Kiefernwald. Dann geht es vorbei an abgeernteten Feldern und verblühten Sonnenblumen.     Bis Wildenbruch folgen wir problemlos der Ausschilderung. Dort verliert sich die Spur der Muschel. Dafür finden wir am Dorfeingang ein Grundstück mit vielen Insektenhotels, die lebhaft genutzt […]